Glastüren bringen Tageslicht dorthin, wo es sonst nur selten hinfallen würde. Neben der Zeitlosigkeit ist das nur einer von vielen Gründen für den immer beliebter werdenden Allrounder im Innenbereich. Modernität und Leichtigkeit treffen hier aufeinander. Erfahren Sie in diesem Artikel worauf es beim Kauf noch zu achten gilt!

Tageslicht für jeden Raum

Wer seinem Eigenheim Eleganz verleihen möchte, sollte über den Einsatz von Glastüren nachdenken. Ob für die Küche, das Badezimmer oder jeden anderen Raum, der zusätzliches Licht benötigt – Eine Glastür ist vielseitig einsetzbar. Durch die große Auswahl verschiedener Arten und Stile lässt sich für jede Einrichtung die passende Tür finden.

Arten von Glastüren

Vor- und Nachteile von Glastüren

Tageslicht in jeder Ecke in Ihrem Zuhause – Das klingt vielversprechend. Doch die Glastür überzeugt neben den wenigen Nachteilen mit weiteren Vorteilen.

Was dafür spricht

  • Räume wirken freundlicher und größer.
  • Glastüren dämmen Wärme und Schall.
  • Tageslicht fällt auch in dunkle oder verwinkelte Räume.
  • Pflege und Reinigung sind besonders leicht.

Was dagegen spricht

  • Eine Bearbeitung im Nachhinein ist nicht möglich.
  • Es besteht die Gefahr von Zerbrechlichkeit.

Zu erfüllende Sicherheitsanforderungen

Wenn Sie sich für Glastüren im Innenbereich entscheiden, müssen diese den europäischen Richtlinien entsprechen, um den Ansprüchen an die Sicherheit gerecht zu werden. Die am häufigsten verwendeten Glastür-Typen sind:

  • Einscheibenglas-Glastüren: Durch die Herstellung aus sicherem Einscheibenglas weisen diese eine besondere Robustheit auf und sind thermisch belastbar.
  • Verbund-Sicherheitsglas-Glastüren: Das gläserne Schichtsystem überzeugt selbst im Ernstfall, indem Scherben bei einem Bruch als Ganzes, durch den Einsatz einer speziellen Folie, zusammengehalten werden.

Es empfiehlt sich nichtsdestotrotz eine Hausratsversicherung in dem Zusammenhang abzuschließen, um auch im Schadensfall abgesichert zu sein.

Darauf sollten Sie achten

Auch wenn Sie die Glastür nur als Innenraumtür nutzen möchten, muss diese besonders stabil ausgelegt sein. Denn die optisch leichte Wirkung täuscht: Glastüren besitzen ein hohes Gewicht, wodurch es im Laufe der Zeit zu einer Absenkung kommen kann. Bei der Anschaffung einer Glastür haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlich stabilen und schweren Gläsern. Hierbei macht nicht nur die Optik den Unterschied: Sie können sich für herkömmliche Gläser, oder Sicherheits-Glastüren entscheiden. Letztere sind besonders bruchsicher.

Wir von Rumpfinger sind Ihre Experten für Fenster und Türen

Als Ihre Experten für Fenster und Türen für den Großraum München erarbeiten wir Ihnen gerne eine individuelle Lösung für Ihre neuen Glastüren im Innenbereich. Nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

Bild 1: © alexandre zveiger/stock.adobe.com

Bild 2: © Angelov/stock.adobe.com