Zweifelsohne spielt der Onlinekauf eine zentrale Rolle im modernen Leben. Bequem auf der Couch sitzen und per Tablet die gewünschten Waren bestellen, dies an jedem Wochentag und zu jeder Uhrzeit … dabei noch „unschlagbare Preise“ nutzen, um dann entspannt auf die Lieferung nach Hause warten: So ist das Idealbild vom Shopping im Netz.

Mittlerweile gibt es nahezu jedes erdenkliche Produkt auch online – doch ist dies in jedem Fall sinnvoll? Auch Türen und Fenster werden in unzähligen Onlineshops vertrieben. Welche Risiken damit verbunden sind und worauf man achten sollte, erläutern wir in unserem Blogbeitrag!

Türen und Fenster sind komplexe Hightech-Produkte

Nicht jedem Laien ist bewusst, wie viel Hightech in modernen Türen steckt. Die scheinbar simple Funktionalität (Öffnen und Schließen) verdeckt, was eine hochwertige Tür leisten muss und wie dies erreicht wird.

Qualitätsmerkmale, ob in Bezug auf Optik, Verarbeitung oder Funktionalität, sind nicht immer auf einen Blick erkennbar. Ob bei einer Zimmertür das Innenleben aus einer Röhrenspanplatte besteht, aus Röhrenspanstreifen oder nur aus einfachen Pappwaben, sehen sie ihr von außen nicht an.

Wählt man nun im Zweifelsfall die günstigere Tür, gibt es oft später die unschöne Erkenntnis, dass man lieber zu einer anderen Variante gegriffen hätte. Aber auch der umgekehrte Fall ist verbreitet: Sie geben wesentlich mehr Geld aus, als Sie eigentlich müssten für Ihre Zwecke!

Beispiele für Dinge, die beim Kauf von Türen & Fenstern gerne übersehen werden

Das Innenleben

Die wesentlichen Dinge sind für das Auge unsichtbar – so heißt es beim Kleinen Prinzen, aber auch beim Türen- und Fensterkauf. Die Einlage einer Tür bestimmt die Stabilität der Tür, aber auch ihr Gewicht. Billige Türen verfügen lediglich über eine Einlage aus gestärkten Pappwaben.

Dies macht die Tür empfindlich gegen Beschädigungen, aber auch Schall und Kälte dringen leicht hindurch. Für eine hochwertige Innentür sollten Sie stets auf eine Einlage aus einer Röhrenspanplatte achten! Diese verleiht eine hohe Robustheit, aber auch eine erhöhte Schall- und Wärmedämmung.

Makellos weiße Türen – wählen Sie die Weißlacktür!

Sie suchen Perfektion bis ins Detail? Bei weißen Türen sollten Sie dann zur hochwertigen Weißlacktür greifen statt zur weißen CPL-Tür. Letztere hat immer winzige Fugen in der Zarge und kann auch keine schicken Kassetten abbilden.

Bei einer Premium-Weißlacktür sind alle Übergänge makellos, auch bei Fräsungen und Türblatt-Applikationen. Darüber hinaus wird für Türblatt und Zarge derselbe Lack verwendet, damit nicht nach Jahren plötzlich Farbabweichungen auftreten.

So robust wie möglich – aber HPL ist (meist) übertrieben!

Vielleicht suchen Sie stets nach dem Maximum und wählen deshalb eine HPL-Beschichtung statt CPL. Aus unserer Sicht schießen Sie damit mit Kanonen auf Spatzen (mit dem entsprechenden Mehrpreis). HPL ist vor allem etwas für Schul-, Hotel- oder Kasernentüren – CPL bietet in aller Regel genug Robustheit für das private Zuhause!

Premium-Details für hochwertige Fenster

Bei Fenstern gibt es ebenfalls viele Faktoren, die gerne übersehen werden. Vergleichsweise offensichtlich ist die Energieeffizienz. Hier zahlt man gerne zu viel Geld, indem man ein Super-Energiesparfenster installiert, aber die Wärmeenergie dann an anderen Schwachstellen entweicht.

Weitere Faktoren sind Sicherheit, Bedienkomfort, Langlebigkeit, Designgriffe oder auch Komfortdetail wie eine Zuschlagsicherung aus Kippstellung oder eine Fehlbedienungssperre.

Gefahrenquelle falsches Abmessen

Auch, wenn Onlineshops für Türen und Fenster viel Aufwand betreiben, um dem Laien das exakte Abmessen zu erklären, liegt man hier schnell daneben! Logischerweise kommt es beim Einbau von Türen und Fenstern auf Millimeter an, insbesondere bei Neubauten und dem Einbau inklusive Zarge.

Höhe, Breite, Waagriss für die geplante Fußbodenhöhe, Wandstärke, Anschlag links oder rechts? Dies sind Fragen beim Türeneinbau, und die Tücke liegt oft im Detail (so sind die Türblattaußenmaße unterschiedlich bei dreiseitig gefälzten und stumpf einschlagenden Türen).

Bei Fenstern sieht es natürlich ähnlich komplex aus. Im Zweifelsfall sind Sie immer auf der sicheren Seite, wenn Sie die Montage durch einen Fachbetrieb durchführen lassen, welcher selbst das Aufmaß bei Ihnen vor Ort vornimmt!

Die Vorteile der persönlichen Beratung

Bei Türen und Fenstern gibt es bei der Auswahl vieles zu beachten. Als Laie ist es schwierig, stets an alle potenziell relevanten Faktoren zu denken. Klar – welche Tür und welches Fenster optisch gefällt, kann man noch gut einschätzen, doch geht es um die unzähligen Verarbeitungs- und Technikdetails, ist eine gute Beratung von unschätzbarem Wert.

Sollte ich als Familie mit munteren kleinen Kindern wirklich Weißlack- oder Furniertüren kaufen oder doch lieber eine robuste CPL Tür wählen?

Welche Sicherheitsfeatures könnten bei Innentüren interessant sein (etwa eine im Türgriff integrierte, einfach per Daumen zu bedienende Verschließmöglichkeit ganz ohne unschönes zusätzliches Schloss?). Der erfahrene Türenberater stellt sicher, dass Sie an alles denken, aber auch viele spannende Optionen vorgestellt bekommen.

Wir von Rumpfinger sind Ihre Experten für Fenster und Türen

Wenn Sie im Großraum München wohnen, empfehlen wir Ihnen bei neuen Türen und Fenstern unser Rundum-Sorglos-Paket! Wir beraten Sie umfassend, präsentieren Ihnen verschiedene Modelle herstellerunabhängig in unserer Ausstellung und übernehmen gerne auch Aufmaß und Montage. Nutzen Sie gern unser Kontaktformular!

Bild 1: © Urupong/stock.adobe.com

Bild 2: © Vlad Kochelaevskiy/stock.adobe.com